Über mich

Steinrötel - Monticola saxatilisSteinrötel

Seit meiner frühesten Jugend interessiere ich mich für die Natur, d.h. für Tiere und Pflanzen meiner Heimat. Schon als Schüler bin ich oft nach der Schule mit dem Fahrrad und meiner ersten Kamera zu den Trockenrasen, Wäldern, Bächen, Flüssen, Wiesen und Bergen gefahren, um die Natur aufzuspüren und aufzunehmen. Öfter war ich auch mit meinem zwischenzeitlich verstorbenen Patenonkel Werner, seinerzeit Förster in Linsingen bei Schwalmstadt, auf der Pirsch.

Angeregt durch die Mitarbeit in der NABU-Naturschutz-Jugendgruppe bin ich über den praktischen Naturschutz auf naturkundliche Vorträge aufmerksam geworden und habe erkannt, welche bedeutende Wirkung gute und stimmungsvolle Naturfotos auf uns Menschen besitzen, die im Alltag immer mehr der Natur und dem Zyklus der Jahreszeiten entrückt sind.

Steinmarder - Martes foinaSteinmarder

Von 1986 bis 1995 war ich Vollmitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V. und erzielte bei den GDT-Fotowettbewerben alljährlich zahlreiche Platzierungen, so dass mir die Bronzene Leistungsnadel verliehen wurde und ich mich unter den Top 20 der GDT befand. Seit 2017 bin ich in der GDT wieder als Vollmitglied vertreten.

Große Freude bereitet mir seitdem die Abhaltung eigener Naturfotovorträge in Museen, bei Vereinen usw.

Während anfangs die Makro-Fotografie im Vordergrund stand, wandte ich mich in den Folgejahren einzelnen faunistischen und floristischen Themengruppen gesondert und nachhaltig zu.

Steinbock - Capra ibexSteinbock

Nach intensiver naturfotografischer Beschäftigung mit Amphibien, Reptilien, Schmetterlingen, Libellen, Käfern und Fledermäusen widme ich mich seit etwa 2008 vermehrt der Telefotografie – insbesondere der Vogel-Fotografie – und konnte auf zahlreichen naturfotografischen Reisen mit Joachim Griesinger („Reisen in die Natur“), Duncan Usher und Klaus Bogon Hotspots der Naturfotografie kennenlernen. Mein Dank gilt weiterhin Herrn Michael Ochse für zahlreiche Exkursionen in Mainfranken und in der Pfalz sowie Herrn Fred Bollmann für die Ermöglichung phantastischer Naturfotos in Feldberg. Weiterhin gilt mein Dank dem zwischenzeitlich viel zu früh verstorbenen "Vater der Makrofotografie", Herrn Dr. Heiko Bellmann; ihn durfte ich auf zahlreiche Fototouren u. a. in den Kyffhäuser und in das Altmühltal begleiten. Last but not least bedanke ich mich bei Frau Wiebke Lohrbach für die Erstellung dieser Website und ihre Geduld mit mir. :)

Neben zahlreichen europäischen Ländern habe ich auch einige meiner Traumziele wie z.B. Alaska und Patagonien naturfotografisch bereisen dürfen.

Ich empfinde es als großes Privileg, einige der schönsten Plätze dieser Welt mit der Kamera bereisen zu dürfen und erfahre während stundenlanger Ansitze oder Pirschgänge tiefe Erholung und Zufriedenheit als Ausgleich zu meiner doch sehr anstrengenden beruflichen Tätigkeit als Rechtsanwalt in Kassel.

Steinadler - Aquila chrysaetosSteinadler

Die Naturfotos an dieser Stelle stehen in Bezug zu meinem Nachnamen und repräsentieren die Vielfalt meiner naturfotografischen Arbeit.

Ohne die phantastische Unterstützung und das große Verständnis meiner Ehefrau Bärbel und meinen beiden Töchtern Katharina und Friederike sowie meinen Eltern Helga und Dieter Stein, denen ich allen an dieser Stelle danke, hätte ich viele der spannendsten Naturfotografien gar nicht machen können.

Dr. Bernd Stein